Trauben am Stock

Sultana - Tafeltraube

Vitis vinifera

Herkunft

Die Sorte stammt vermutlich aus dem Osten des Mittelmeerraums oder dem südlichen Iran.

Beschreibung

Nicht Riesling, Cabernet oder andere Rebsorten werden weltweit am meisten angebaut, sondern die Sultana, eine Rebsorte mit weißen, kernlosen Beeren. Die Beeren sind groß, hellgrün oval, dünnschalig und sehr süß. Typisch für die Sultana-Traube ist ein leichter aromatischer Muskatgeschmack.

Die Rebsorte gedeiht gut in warmen, trockenen Gebieten. Während der Blütezeit zugegebenes Gibberellin, ein Pflanzenhormon, führt zu weniger, dafür aber größeren Beeren.

Sultana-Trauben dienen vor allem als Tafeltrauben und als Grundlage für die Sultaninen-Produktion. Die getrockneten Beeren kommen zum Bleiche und zur Konservierung in ein Schwefeldioxybad, das dazu führt, dass die Rosinen braun und goldgelb werden. Unbehandelt wären die Sultaninen von dunkler Farbe.

zum Seitenanfang

Tipps

In Kalifornien wird die Sultana-Rebsorte Thompson-Seedless genannt, nach William Thompson, der die Traube im Central Valley einführte.

zum Seitenanfang